Tolles Ferienprogramm beim TSVG

Sport und Spiel beim TSV Grötzingen

 Erlebnis in 4D – in allen 3 Dimensionen und an der frischen Luft: Im Rahmen des Aichtaler Ferienprogramms boten die Volleyballer, Leichtathleten und Fußballer des TSV Grötzingen dieses Jahr erstmals gemeinsam 30 Kindern einen spannenden Erlebnis-Vormittag. So waren am 17. August die Jungen und Mädchen zwischen 7 und 13 Jahren auf dem Sportgelände in Grötzingen aktiv, um Spiel und Bewegung mit und ohne Ball auszuprobieren. An fünf verschiedenen Stationen – in kleine Gruppen aufgeteilt – stellten sich die Kinder sportlichen Aufgaben, die sie sicher nur zum Teil schon kannten und probiert hatten. Auf der Beachvolleyball-Anlage war Geschick im Umgang mit verschiedenen Bällen und Wurfgeräten angesagt. Das Kleinspielfeld diente als Parcour für Rollbrett-Rennen – hier war Armarbeit gefordert. Ein Slalom- und Hürdenparcours forderte dagegen intensive Beinarbeit und beim Weit- und Zielwerfen mit Bällen und Raketen war dann wieder eher Armeinsatz angesagt. Manch ein Kind stellte hier bei Speer-Testwürfen fest, dass vieles, was zunächst ganz einfach aussieht, doch viel Übung erfordert. Und wer beim Umgang mit Fußbällen meinte, schon alles zu beherrschen, wurde von den Betreuern der Station vor ganz neue Aufgaben gestellt. Nach all den Anstrengungen schmeckte die rote Wurst und das Getränk umso mehr. Und trotz der mittäglichen Hitze waren ganz unermüdliche auch nach dem „offiziellen“ Programm immer noch auf dem Platz unterwegs, um verschiedene Stationen nochmals auszuprobieren. Am Ende erhielten alle Kinder eine Urkunde und einen kleinen, speziellen Flummy-Ball, der – nicht ganz rund – wieder neue Bewegung herausfordert.   

Fußballslalom

 

Rollbrett-Rennen

 

Slalom- und Hürden-Parcours

 

Verdiente Erholungspause

 

    

    

 

About

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>