Die Jugendfußballabteilung des TSV Grötzingen erhielt Anfang Mai 2013 einen Anerkennungspreis des Toto Lotto Sportjugend Förderpreises für herausragende Leistungen im Jahr 2012.

Die Preise wurde auch in diesem Jahr wieder im Europapark in Rust überreicht.
Es bewarben sich insgesamt 420 Vereine in Baden Württemberg für den Sportjugendförderpreis.
Nach erster Auswertung der eingereichten Projekte wurden daraufhin dann insgesamt 120 Vereine in den Europapark eingeladen.

Vor der Preisverleihung bekamen die Vertreter der eingeladenen Vereine ein buntes Rahmenprogramm zu sehen und konnten interessante Gespräche mit Biathlonweltmeisterin Simone Hauswald, Fußballweltmeister Guido Buchwald, Judo-Olympiasieger Ole Bischof, Triathlon-Weltmeister Daniel Unger und der „Handballer des Jahres 2012, Uwe Gensheimer live mit verfolgen.

Nach der Preisverleihung wurden alle Vertreter der Vereine in den Europapark eingeladen.

Die Jugendleitung des TSV ist sehr stolz auf den erhaltenen Preis, denn schließlich wurde nach sehr langer Zeit der gut geführte Jugendfußball in Grötzingen wieder mit einem Preis ausgezeichnet.
Es ist toll zu sehen, dass die vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Verein auch belohnt werden!

Die Jugendleitung bedankt sich bei allen Trainern, Spielerinnen und Spielern sowie Eltern für das erfolgreiche Jahr 2012 und wünscht weiterhin viel Spaß und Freude beim TSV Grötzingen.

Anbei ein kleiner Auszug (Projektbeschreibung) der eingereichten Unterlagen:
TSV Grötzingen hat derzeit rund 700 Mitglieder, davon alleine ein Drittel Jugendliche.
Doch wie vielen anderen Vereinen sieht sich der Verein mit einem Rückgang der Mitgliederzahlen und fehlendem Nachwuchs konfrontiert.
Dies nahmen die verantwortlichen Jugendleiter zum Anlass, mit Hilfe ihrer Jugend innerhalb eines Jahres die Weichen neu zu stellen. Die erste Aktion war der Aufbau einer Kooperation
mit der Grund- und Hauptschule Grötzingen, um Mädchen im Alter von fünf bis acht Jahren an die Sportart Fußball heranzuführen.
Das Fußballtraining wurde als eine Moduleinheit in die Ganztagesbetreuung installiert und von den Trainern des Vereins durchgeführt.
Zweite Aktion war die Veranstaltung rund um den „Sennerpokal“, die der TSV Grötzingen veranstaltete. Unter dem Motto „Integration statt Isolation“ wurde hier an acht Tagen ein großes Turnier auf die Beine gestellt, das für Menschen unterschiedlicher Herkunft und Altersschichten, mit Handicap oder ohne ausgerichtet war.
In gemeinschaftlichem Handeln mit ihren Jugendlichen wurden rund 1.000 Zuschauer und Gäste bewirtet und betreut.
Weiter rief der Verein speziell für seine Jugend ausgerichtete Aktionen ins Leben, wie soziales Engagement durch Praktika, Besuche von außersportlichen Veranstaltungen und ein abwechslungsreiches Sommerferienprogramm.

Klick für Vollbild


Klick für Vollbild

About