Michael Kittelberger ist Vorbild 2013

Württembergische Sportjugend verleiht VICTOR

Neun Ehrenamtliche zu VORBILDERN 2013 gekürt

Ehre fürs Ehrenamt: Die Württembergische Sportjugend (WSJ) hat neun Jugendmitarbeiter für deren herausragendes Engagement im Sportverein ausgezeichnet. Darunter auch der Jugendleiter des TSV Grötzingen Michael Kittelberger, der sich seit 2 Jahren gemeinsam mit Michael Dieter um die jungen Sportler im Verein kümmert. Dabei wissen die beiden mit ihrem großen Engagement, vielen neuen Ideen und besonderen Veranstaltungen die Kinder und Jugendlichen immer wieder zu überraschen und zu begeistern. Zudem binden sie die Eltern stark mit in ihre Arbeit ein und können auch immer wieder neue Interessenten für das Amt des Jugendtrainers gewinnen. Wir gratulieren „Stöckli“ zu dieser verdienten Auszeichnung recht herzlich.

Die so genannten VORBILDER 2013 wurden bei einer feierlichen Gala in der Landesbausparkasse Baden-Württemberg in Stuttgart geehrt. Sie erhielten jeweils die Trophäe VICTOR sowie Gutscheine und Bargeld im Wert von je 1000 Euro. Der Wettbewerb VORBILDER des Jahres ist damit der höchst dotierte Ehrenamtspreis im Sport. Er fand bereits zum neunten Mal statt. Die WSJ erhielt im vergangenen Jahr rund 200 Bewerbungen. In der hochkarätigen Wettbewerbs-Jury saßen unter anderem Kultusminister Andreas Stoch, sowie Bilkay Öney, Landesministerin für Integration. Andreas Stoch war zudem bei der Preisverleihung vertreten. „Die VORBILDER 2013 sind ein Glücksfall für den Kinder- und Jugendsport. Das ist alles andere als selbstverständlich und kann nicht oft genug erwähnt und muss entsprechend gewürdigt werden“, sagt der WSJ-Vorsitzende Andreas Schmid. „Die Gewinner sind Paradebeispiele. Man kann und soll sich an ihnen orientieren – wissend, dass sich nicht jeder so für seinen Verein einsetzen kann“, so der WSJ-Vorsitzende weiter. „Wir unterstützen den Wettbewerb deshalb besonders gern, weil hier nicht die Großen im Blickfeld stehen“, meint Peter Schneider, der Präsident des Sparkassenverbands Baden-Württemberg. Wichtig seien die Stillen im Land, ohne die der Vereinssport nicht funktioniere, so Schneider weiter, „die muss man ehrend herausheben. Und genau das passiert an diesem Abend“, sagt Schneider.

In der Kategorie „Trainer / Übungsleiter“ haben Dominik Kuhner (38 Jahre, Kraftsportverein Stuttgart, Ringen), Udo Eirich (40 Jahre, RSV Seerose Friedrichshafen, Radsport) und Niklas Luginsland (17 Jahre, TSV Altensteig, Handball) gewonnen.

VORBILDER 2013 in der Kategorie „Jugendleiter / Jugendsprecher“ sind Paul Jung (65 Jahre, SV Bergatreute, Fußball), Joachim Fels (59 Jahre, TSV Tauberbischofsheim, Judo) und Michael Kittelberger (28 Jahre, TSV Grötzingen, Fußball).

Den VICTOR in der Kategorie „Betreuer / Helfer / Mitarbeiter“ erhielten Klaus Krüger (73 Jahre, TTC Rottweil, Tischtennis), Klaus Wolf (TSV Hildrizhausen, Fußball) und Annika Schmidt (31 Jahre, RG Hegnach-Oeffingen, Reiten).

Überreicht wurden die Preise von VfB-Manager Fredi Bobic, Olympiasieger und Rekordnationalspieler im Hockey Matthias Witthaus sowie der paralympischen Goldmedaillengewinnerin Andrea Rothfuß – alles hochrangige Sportler aus dem Ländle. Die Preise im Wert von je 1000 Euro werden von den Firmen ebm-papst, JUFA und Dee Sportswear zur Verfügung gestellt.

Die diesjährige Wettbewerbsjury bestand neben den beiden Ministern Stoch und Öney auch aus Volleyball-Rekordnationalspielerin Renate Riek-Bauer und dem Präsidenten des Sparkassenverbands Baden-Württemberg, Peter Schneider. Außerdem zählten SWR-Hörfunk-Sportchef Dr. Andreas Wagner, der Sportjournalist Klaus Schlütter sowie der Bürgermeister von Meckenbeuren und WSJ-Vorsitzende Andreas Schmid zu den Juroren.

Alle Bewerber werden von der WSJ am 6. Mai 2014 zum so genannten VORBILD DANKE!-Abend in den SpOrt Stuttgart eingeladen. Mit dabei sind Weltmeisterin Christina Obergföll, Comedy mit Winfried Wagner – bekannt aus „Laible und Frisch“ und die Tanzgruppe Danza mit einer temperamentvollen Show. Mit diesem Abend möchte sich die WSJ auch bei all jenen Wettbewerbsteilnehmern bedanken, die nicht unter die besten Neun gekommen sind.

image217048

Paralympics-Goldmedailensiegerin Andrea Rothfuß mit den drei Preisträgern der Kategorie Jugendleiter/Jugendsprecher Paul Jung, Joachim Fels und Michael Kittelberger.

image217057

Andreas Schmid (Vorsitzender der Württembergischen Sportjugend), Andreas Stoch (Minister für Kultus, Jugend und Sport), Andrea Rothfuß (Goldmedaillengewinnerin bei den Paralympics), Michael Kittelberger (Jugendleiter des TSV Grötzingen), Peter Schneider (Präsident des Sparkassenverbands Baden Württemberg), Lorenz Kruß (Bürgermeister der Stadt Aichtal), Michael Neumahr (Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen)

image217050

Gruppenbild mit den neun Preisträgern des Wettbewerbs Vorbilder 20013 und den „Offiziellen“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die beiden TSV-Jugendleiter Michael Kittelberger und Michael Dieter – ganz wichtig für unsere jungen Sportler und damit auch für den gesamten Verein!

 

About

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>