Chronik
Die Skiabteilung im TSV-GRÖTZINGEN Bericht von 1995 als Beitrag der Festschrift 90 Jahre TSV Gründung An einem Freitagabend im Oktober 1971 trafen sich acht Mitglieder des TSV und Bürger von Grötzingen im alten Sitzungsraum der Turnhalle um über die Gründung einer Skiabteilung im TSV zu sprechen. Die acht Wintersportfreunde setzten sich wie folgt zusammen : Fritz Schumacher; Otto Damel; Werner Luik; Werner Höhn; Adolf Merkle; Ernst Bosch; Dieter Hoffmann und Hartmut Schütt. Mit Beendigung der Besprechung war die neue Abteilung im TSV gegründet und man konnte mit Wolfgang Stolle als Skigymnastik-Übungsleiter einen sehr erfahrenen Mann in Sachen Skifahren gewinnen. Als kommissarischer Abteilungsleiter stand Werner Luik zur Verfügung, bis bei der ersten Abteilungungs-Versammlung er dann offiziell als 1. Abteilungsleiter der Skiabteilung im TSV-GRÖTZINGEN gewählt wurde. Die junge Abteilung mußte mit einfachen Mitteln beginnen und hatte anfänglich einen schweren Stand im TSV. Man traf sich anfangs jeden Donnerstagabend in der TSV-Halle zur Skigymnastik. Die Teilnehmerzahl nahm sehr schnell zu und rechtbald wurde eine zweite Gruppe gebildet, für Jugendliche und Erwachsene. Dies war auf das interessante und abwechslungsreiche Skitraining durch Wolfgang zurückzuführen sowie auch auf das Neue in Grötzingen.